Ambulanz für Neuroprothetik

Sprechzeiten & Anmeldung

Die Ambulanz findet nach Voranmeldung sowie nach Vereinbarung statt.
Telefonische Informationen und Ambulanztermine erhalten sie unter 0176 87148553 (Frau Ernst).

Leitstelle Klinische Neurophysiologie
Ebene 2, Aufzug B1 in der Universitätsmedizin Göttingen

Email: clneuphy@gwdg.de (keine Terminvergabe)

Leistungen

Seit kurzem bieten wir in unserer Klinik die Implantation eines sogenannten Peronaeus-Stimulators an.
Der Peronaeus-Stimulator sorgt während des Gehens für eine gezielte Anhebung des Fußes bei Patienten, die nach einen Schlaganfall an einem „Hängefuß“ leiden.

Bei diesen Patienten liegt häufig eine Lähmung der Fußhebung vor. Der Fuß kann dann beim Gehen nicht ausreichend nach oben geklappt werden. Hierdurch wird das Gehen z.T. erheblich beeinträchtigt, weil die Patienten an den kleinsten Unebenheiten (z.B. Teppichkante oder Pflastersteine) hängen bleiben. Die Patienten müssen das betroffene Bein daher häufig über außen kreisförmig nach vorne bringen.
Der Stimulator dient jetzt ausschließlich dazu, den betroffenen Fuß beim Gehen zum richtigen Zeitpunkt nach oben zu klappen. Hierdurch wird der Gang flüssiger und stabiler. Die Patienten müssen jetzt nicht mehr ständig auf den Untergrund achten. Sie können längere Strecken sicherer und schneller zurücklegen.

Neben dem bereits oben genannten gibt es allerdings einige Voraussetzungen, welche ein Patient für die Implantation des Peronaeus-Stimulators mitbringen muss:

  1. Der Peronaeus-Stimulator ist geeignet für Patienten mit einer leicht- bis mittelgradigen beinbetonten Halbseitenlähmung nach einem Schlaganfall, der länger als 6 Monate zurückliegt.
  2. Sie müssen prinzipiell am Stock gehfähig sein. Sie sollten 20 Meter in weniger als 2 Minuten mit oder ohne Hilfsmittel zurücklegen können.
  3. Es darf kein unzureichend eingestellter Diabetes mellitus vorliegen.
  4. Es sollte keine sonstige Nervenschädigung, z.B. eine schwere diabetische Polyneuropathie vorliegen.
  5. Der Patient sollte nicht an einer Epilepsie mit mehr als einem Anfall in 2 Monaten leiden.
  6. Patienten mit Herzschrittmachen können derzeit nicht mit dem Peronaeus-Stimulator behandelt werden.

Falls sie der Meinung sind, dass sie oder ein Angehöriger von ihnen möglicherweise für einen Peronaeus-Stimulator in Frage kommt, dann können sie über die oben angegebene Telefonnummer Kontakt mit uns aufnehmen.
Über diese Telefonnummer können sie auch einen Termin in unserer Ambulanz vereinbaren. Zu dem Termin müssten sie dann eine Überweisung mitbringen.

Die Ärzte der Ambulanz werden dann ggf. zusammen mit einem speziell geschulten Physiotherapeuten überprüfen, ob der Patient für die Implantation in Frage kommt.

Wenn dies der Fall ist, wird die Implantation von unserem Team organisiert. Die eigentliche Implantation wird dann in der Abt. für Neurochirurgie (Prof. Rhode) in unserem Haus durchgeführt. Der Stimulator wird im Oberschenkel unter die Haut implantiert werden. Nach der Wundheilung wird der Stimulator auf die individuellen Bedürfnisse des Patienten eingestellt. Die Handhabung der Funktionssteuereinheit ist für den Patienten so einfach, dass sie auch bei einer Beeinträchtigung der Armfunktion gelingt.

Der in unserem Haus implantierte Peronaeus-Stimulator wird von der Firma Otto-Bock Healthcare hergestellt. Weitere Informationen zu dem „ActiGait“-Stimulator finden sie auf www.actigait.de.

Informationen zu unseren Forschungsprojekten

Translate